Der aktuelle Newsletter

Liebe Tantriker,

in Deutschland wird es keinen Lockdown mehr geben. Ende November wird das von der neuen Regierung beschlossen. Jetzt können wir uns wieder frei entfalten willkommen zu unseren Kursen – der saftigen Sinnlichkeit in spirituellem Bewusstsein.

Alle neuen Termine 2022 sind jetzt unter Vertrag! Ihr findet sie auf der Website für Eure Planungen. Auch die Termine für die neue Tantra-Ausbildung stehen, die am 12.-21. August 2022 in der Toscana beginnt.

Wir halten seit mehr als 5 Jahren die Preise für unsere Kurse stabil. Obwohl jetzt die Preise für alles in die Höhe schießen und das die Inflation anheizt. Diese Spirale machen wir nicht mit. Jeder sollte unsere Kurse besuchen können für seine Selbstverwirklichung.

Mit herzlich-tantrischen Grüßen aus Engelskirchen

Euer Lucian

P.S: „Wer ein besserer Mensch sein will, muss bereit sein für dumm und närrisch gehalten zu werden!“ Tantra-Weisheit

 

Oktober Tantra Essay von Lucian

OUT OF THE BOX – Liebe oder Angst?

Anfänglich schafft der Mensch sich seine Box, um sich sicher zu fühlen (Wurzelchakra). Auch aus der Liebesbeziehung wird aus dem Grund eine „Kiste“ gemacht. Später merken wir, dass die Box ein Gefängnis geworden ist. Dann kann der Ausweg – um zu wachsen – nur noch sein: Sprenge die Box!

Genau dafür gibt es Tantra. Die Überschreitung der selbst auferlegten Grenzen gibt neue Freiheit und kreative Handlungsmöglichkeiten für die freiwillig Eingemauerten.

Tantra ist ebenso der Weg der Liebe. Sinnlichkeit ohne Liebe ist halbherzig und lässt Unerfülltheit bald zurückkehren. Und ja, wir haben immer die Wahl: Liebe oder Angst. Wo echte Liebe ist, kann keine Angst sein. Wo Du den eingebildeten Gespenstern der Angst folgst, ist keine Liebe. Oft wird die Angst zum Angriff auf andere Menschen und auf Dich selbst. Angriff ist ein verirrter Hilferuf. Anstatt Dich auf die Angst einzulassen, bitte um Hilfe. Anstatt mit Gewalt oder Selbstzerstörung zu reagieren, bitte um Unterstützung. Benenne genau was Du brauchst und was Du wünschst. Benenne es Deinen Mitmenschen gegenüber und benenne es der Großen Göttin gegenüber.

Auf unseren Seminaren wirst Du alle Antworten für Dein Leben bekommen. Du musst nur Fragen und Bitten. Auf unseren Seminaren wird alle Hilfe, die Du annehmen kannst, bereitgestellt. Kein Bedürfnis, das Du hast, wird nicht befriedigt werden. Du brauchst nur zu fragen und zu bitten.

So sei Dein neues Mantra, das Wunder wirkt:

„Ich bitte um Hilfe!“

„Ich bitte um Unterstützung!“

Wie schwer das oft dem Ego fällt, das stolz ist und arrogant und meint alles allein am besten zu können… Welch fataler Irrtum.

Die Große Göttin nimmt Dich so, wie Du bist. Mit Deiner Stärke und mit Deiner Schwäche. Deine Schwäche ist die Stärke der Großen Göttin. Unser Leben fließt dann am Besten in Leichtigkeit und Glück dahin, wenn wir Verantwortung abgeben an die höhere Führung, die innere Stimme.  Wo Du schwach bist, gibt sie Kraft. Wo Du verletzt bist, gibt sie Heilung. Wo Du versteinert bist, macht sie lebendig. Wo Du hart bist, schenkt sie Fließen. Wo Du unzulänglich bist, gibt sie Vollkommenheit. DU BRAUCHST dafür nur Empfänglichkeit und Bereitschaft.

Liebe heißt vor allem, anzunehmen, dass Du GELIEBT BIST. Wir dürfen es lernen, dass wir Geschenke annehmen – ohne dafür etwas zu tun. Dafür braucht es am Anfang etwas Geduld, dass wir nicht wieder in Aktivismus verfallen oder unsere Sorgenmaschine im Kopf anwerfen.

Sei das geliebte Kind der Großen Göttin!

Weitere Essays findet Ihr hier!

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide