Der aktuelle Newsletter

Liebe Tantriker,

der Frühlingsanfang hat schon angeklopft mit 30 Grad Temperaturanstieg in einer Woche…Und es geht wieder los mit Präsenz-Seminaren. Letztes Wochenende haben wir schon eine Kleingruppe von 15 mit Bonding erfolgreich durchgeführt, dieses Wochenende mit 20 Personen das Frauenseminar Aphrodite und nächstes Wochenende die Tantra-Ausbildung. Endlich….

Das ist deshalb möglich, weil:

  1. Die Zahlen überall sinken
  2. Es bei uns eindeutig nicht um touristische Übernachtung geht, sondern um Aus- und Fortbildung

Ihr dürft Euch gerne für das Pfingstseminar anmelden, wenn ihr wieder auftanken möchtet: 27.-30. Mai 2021 (dieses Jahr eine Woche nach Pfingsten).

Klinkt Euch gerne auch zu unserer Kula Zoom Session ein – Tantra Online – von jedem Platz der Welt aus –  in kurzer Zeit schon zum Kult geworden:

Die nächste Session: Mittwoch, 10. März 2021 von 20:30-21:00 Uhr

Alle Infos dazu unter: https://www.welt-des-tantra.de/zoom-meetings-termine/

Weitere Termine auf der Website folgen…

Das neue Essay ist unten zu lesen, Tantra Humor & Lachen…

Gerne auch im neuen Video, frisch auf Youtube anzuschauen:

https://youtu.be/kMAJthFWUbU

Ich wünsche Euch einen inspirierten Frühlingsanfang, mit Frische und neuen Ideen!

Mit herzlich-tantrischen Grüßen aus Engelskirchen

Euer Lucian

P.S: „Wenn Du lebendiger sein willst, ist Liebe die wahrste Gesundheit!“

Sri Sri Kularnava Tantra

 

März Tantra Essay von Lucian

Tantra über die Rolle von Humor und Lachen auf dem spirituellen Weg

Verrückt – das ist es! Gerade hatten wir Karneval, auch die tolle, verrückte, wahnsinnige Zeit genannt. Da wird traditionell nochmal ausgelassen gefeiert, bevor die 40-tägige Fastenzeit bis Ostern beginnt…dieses Jahr tote Hose.

Wahnsinn hatten wir jetzt genug ein Jahr lang.

Karneval heißt wörtlich: Es lebe das Fleisch – oder auch Fleisch lebe wohl! Das enthält für uns Tantriker eine Essenz: Der Humor , das Lachen über sich selbst und andere ist so wichtig auf dem spirituellen Weg – denn nur so gewinnen wir Abstand zu unserem EGO. Ein Mensch, der zum Lachen in den Keller geht oder immer „bierernst“ ist, ist eigentlich kein Mensch, sondern ein Roboter. Nur solche Menschen sind gefährlich. Der Humor und das Lachen wurden erfunden, um die eigenen Fehler und die Fehler der anderen zu verschmerzen… und zu vergeben.  Humor hilft beim Loslassen des Egos, Humor macht frei. Insofern sind Humor und Erleuchtung sehr nah beieinander. Im Humor nehmen wir uns selbst nicht mehr so wichtig.  Wann könnte das notwendiger sein als in Corona-Zeiten, wo jegliches Feiern und Lachen schon fast verboten sind und die Gesichter immer blasser und länger werden… Das Wort ‚Humor‘ kommt von griech. Humores = Säfte. Das Lachen bringt die Säfte wieder ins Fließen – auch die sexuellen Säfte…. Zuerst hast Du keinen Spaß, dann hast Du Spaß, und im Tantra lernst Du nicht nur Spaß zu haben, sondern Spaß zu sein!

Wer lacht, hat ein offenes Herz.  Und das ist so wichtig. Denn wenn wir uns in Streit und Rechthaberei verstricken, wird unser Herz bedrückt und beschwert. In der letzten Zoom Session durften wir gemeinsam erkennen, dass Corona ein Segen sein kann: wenn wir nicht kämpfen und nicht resignieren, sondern:

  • a) Annehmen, was ist
  • und b) schöpferisch ins Handeln kommen und andere neue Rituale erfinden, die glücklich machen. Andere Rituale als die, die wir jahrelang gepflegt haben. Wenn dann noch der Humor dazu kommt, dann kann jeder Tag in der Coronazeit ein Fest werden – ein echtes Gewinner-Gewinner-Modell – wir können uns freuen, wenn der Lockdown zu Ende geht – wir können uns aber GENAUSO freuen, wenn der Lockdown noch eine Weile weitergeht!!
  • Das ist FREIHEIT – was Tantra immer anstrebt….Das nennt man im Karneval auch die Narrenfreiheit. Der spirituelle Narr heißt in Indien Mayatita, einer der von Illusionen frei ist, kann nur lachen. Wie bei einem kleinen Baby, dem man nichts übel nehmen kann, egal wie ungezogen es ist oder was es kaputt macht, die Eltern geben dem Baby Narrenfreiheit und genauso gibt die Große Göttin uns Narrenfreiheit!

Nimm sie Dir!

Weitere Essays findet Ihr hier!

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide

EINLADUNG!

KULARNAVA ZOOM LIVE SESSION!! Motto: Energie auffrischen – Inspiration tanken!

(Wir bitten um eine Corona-Spende als Energieausgleich! DANKE!)

Mittwoch, 10. März 2021 von 20.30 – 21.00 Uhr

Programm:

Mantra-Singen

Kundalini-Übungen zum Mitmachen

Kurz-Talk von Lucian

Dankbarkeits-Meditation

Sharing

Beitrag:

Wir bitten um eine Corona-Spende
Selbsteinschätzung zwischen 25,- und 35,- Euro
Überweisung: Lucian Loosen - IBAN DE03 3701 0050 0429 9385 00 -  Spende !
BIC PBNKDEFF

oder per Paypal

Ihr könnt Euch gerne schon ab 10.30 Uhr einklinken, mit den anderen quatschen oder Euch eintanzen zur Musik die wir einspielen...
Zum Schluss lassen wir die Session noch 30 min. offen, falls ihr Kontakte knüpfen wollt mit anderen Teilnehmern/innen,
noch etwas quatschen oder Tel.Nr. austauschen

Die Zoom Trainings bei mir haben folgenden Link:
Zoom-Meeting beitreten:
https://zoom.us/join
Meeting-ID: 828 710 5669
Kenncode: 3NVvXj

Ortseinwahl suchen (nur für Teilnehmer außerhalb Deutschlands):
https://zoom.us/u/aekMrJmdXG

Technik:

Du kommst mit jedem Smartphone, PC, Tablett, Laptop rein; Internetanschluss oder WLAN ist nötig, die eingebaute Kamera und eingebautes Mikro reichen;
besseren Ton bekommst Du über einen Kopfhörer oder kabellose Ohrhörer,
das verhindert auch „Echo-Schleifen“ wo der Ton von Deinem Außenlautsprecher wieder ins Mikro reingeht
und es so wie ‚unter Wasser Garage scheppernd‘ klingt;
Unter Einstellungen – Zahnrad-Symbol kann man die Ton-Ausgabe einstellen (welche Lautsprecher oder Kopfhörer)
und auch die Ton-Eingabe, welches Mikrophon, das Du angeschlossen hast.
Den besten Ton bringt natürlich ein Headset, das mit kleinem Klinkenstecker an Laptop-Buchse oder Smartphone angesteckt wird.
Gut ist eine Lichtquelle HINTER Deine Kamera zu stellen damit Dein Gesicht zu sehen ist (nicht grau und dunkel)
und den Hintergrund hinter Deinem Kopf im Zimmer relativ abgedunkelt halten also nicht mit Rücken vor Fenster setzen wenn es hell ist sondern vor Wand ist besser.
Während des gemeinsamen Singens und Vortrag und Körperübungen schaltet Lucian Eure Mikrofone stumm –
geht nicht anders bei ZOOM zum gemeinsamen Singen, dann wieder geöffnet für die Sharings/Mitteilungsrunden da bekommt ihr eine Meldung auf dem Bildschirm,
dass ihr Euer eigenes Mikro wieder öffnen könnt, dann verschwindet das rote Durchgestrichen-Zeichen.