Shakti Katja

Shakti Katja

geb. 25.04.1974, Tantra-Lehrerin (KTI) III. Grad (KTI)

Lucian über Shakti Katja:

„Ich habe in meinem Leben noch nie eine Frau getroffen, die zwei so wunderbare Gegensätze in sich vereint. Auf der einen Seite eine unglaubliche Präsenz und Klarheit und auf der anderen Seite eine so hingebungsvolle Weichheit und Liebe. Kann es ein schöneres Herz geben?“

Shakti Katja über Tantra:

„Tantra ist für mich die Chance immer wieder „das erste Mal“ zu erleben.

Mich selbst kennen zu lernen, meine Potentiale zu erleben und meinen Körper ganz neu zu spüren, dies durfte ich genießen. Frau sein in allen Momenten ist eine ganz neue Qualität meines Lebens geworden. Andere auf ihrem ganz persönlichen Weg zu begleiten, ist für mich sehr erfüllend, ich freue mich auf jede neue Begegnung.“

Geboren wurde ich im 25.04.1974 in Rostock und erlebte nach einer Kindheit in der DDR die Zeit der Wende und Wiedervereinigung als Jugendliche. Dies prägt mich bis heute, da ich „beide Welten“ kennenlernen durfte. Nach meinem Betriebswirtschaftsstudium in Hamburg war ich zunächst einige Zeit im Finanz- und Rechnungswesen tätig, bevor ich mir im Jahr 2003 meinen Traum von der beruflichen Selbständigkeit erfüllen konnte. Neben der beruflichen Fachtätigkeit war mir das Gefühl für Menschen, ihre Sorgen und Nöte, aber auch ihre Freuden und Potentiale immer ein großes Anliegen. So absolvierte ich die zweijährige Ausbildung zum systemischen Coach bei Klaus Biedermann in Köln. Besonders tief bewegten mich dabei die erlebten Familienaufstellungen und die intensive psychologische Arbeit. (Gestalttherapie, lösungsorientiertes Coaching). Besonders prägende Erlebnisse waren dabei auch die Selbsterfahrungswochen auf Korfu, in denen ich auch erstmal den verschiedenen Methoden der Meditation begegnete.

Jedoch spürte ich, dass diese Ansätze nicht den ganzen Menschen erreichten, da die Bedeutung des Körpers und seiner Energien nicht beachtet wurden.

So führte mich vor Jahren diese Erkenntnis zu meinem ersten Tantraseminar. Ich fühlte, dass dies mein Weg ist und begann noch im selben Jahr die Tantra-Lehrer-Ausbildung bei Lucian.. Ich öffnete mich behutsam, fand mein ganz persönliches Tempo und konnte so sanft und frei die Ausbildung genießen. Während dieser Ausbildung entdeckte ich immer deutlicher, dass ich auch durch meine berufliche Arbeit in der doch häufig sehr harten männlich geprägten Außenwelt meine Weiblichkeit verdeckt hatte. Durch die Arbeit an meiner weiblichen Entfaltung und des immer tieferen Erspürens meine Sexualität gerade auch im Rahmen der Frauenarbeit in den Seminaren und durch das tiefe und offene Erleben gemeinsam mit anderen Frauen konnte ich meine Weiblichkeit immer besser spüren und zulassen. Heute kann ich meine Herausforderungen im Alltag viel weiblicher erleben und habe erfahren, wie viel Zuspruch mich gerade aus dieser Entwicklung immer wieder erreicht und tief beglückt. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung assistierte ich ebenso 1,5 Jahre eine komplette Ausbildung

Tantra ist Glück und Liebe, dies zu leben und weiterzugeben erfüllt mich. Ich freue mich auf Dich!

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide

EINLADUNG!

KULARNAVA ZOOM LIVE SESSION!!

Motto: Energie auffrischen – Inspiration tanken – Gemeinschaft mit Gleichgesinnten pflegen!

Mittwoch, 12. Mai 2021 von 20.30 – 21.30 Uhr

Motto: KALI – VerLust und Lust: Ende und Anfang

Pfingst-Sonntag, 23. Mai 2021 von 20.30-21.30

Motto: KALI – und das Pfingst-Wunder….

 

Programm:

Mantra-Singen

Kundalini-Übungen zum Mitmachen – KALI Bewegungs- und Atem-Meditation

Kurz-Talk von Lucian

Herz-Meditation

Atem-Übungen (Pranayama)

Sharing

Die Zoom Trainings bei mir haben folgenden Link:
Zoom-Meeting beitreten:
https://zoom.us/join
Meeting-ID: 828 710 5669
Kenncode: 3NVvXj

Ortseinwahl suchen (nur für Teilnehmer außerhalb Deutschlands):
https://zoom.us/u/aekMrJmdXG

 
Technik:

Du kommst mit jedem Smartphone, PC, Tablett, Laptop rein; Internetanschluss oder WLAN ist nötig, die eingebaute Kamera und eingebautes Mikro reichen;
besseren Ton bekommst Du über einen Kopfhörer oder kabellose Ohrhörer,
das verhindert auch „Echo-Schleifen“ wo der Ton von Deinem Außenlautsprecher wieder ins Mikro reingeht
und es so wie ‚unter Wasser Garage scheppernd‘ klingt;
Unter Einstellungen – Zahnrad-Symbol kann man die Ton-Ausgabe einstellen (welche Lautsprecher oder Kopfhörer)
und auch die Ton-Eingabe, welches Mikrophon, das Du angeschlossen hast.
Den besten Ton bringt natürlich ein Headset, das mit kleinem Klinkenstecker an Laptop-Buchse oder Smartphone angesteckt wird.
Gut ist eine Lichtquelle HINTER Deine Kamera zu stellen damit Dein Gesicht zu sehen ist (nicht grau und dunkel)
und den Hintergrund hinter Deinem Kopf im Zimmer relativ abgedunkelt halten also nicht mit Rücken vor Fenster setzen wenn es hell ist sondern vor Wand ist besser.
Während des gemeinsamen Singens und Vortrag und Körperübungen schaltet Lucian Eure Mikrofone stumm –
geht nicht anders bei ZOOM zum gemeinsamen Singen, dann wieder geöffnet für die Sharings/Mitteilungsrunden da bekommt ihr eine Meldung auf dem Bildschirm,
dass ihr Euer eigenes Mikro wieder öffnen könnt, dann verschwindet das rote Durchgestrichen-Zeichen.